Lokführer und Piloten – Schulterschluss aller Beschäftigten statt Individualismus!

Dass auch kleine Berufsgruppen mit Streiks große Wirkung erzielen können, führen derzeit die Lokführer der Deutschen Bahn und die Piloten der Lufthansa vor. Auf Dauer wird die GDL jedoch ein dickes Problem mit der Mehrheit der EisenbahnerInnen und der Öffentlichkeit bekommen, wenn sie den Eindruck fördert, dass es ihr vor allem um enge Organisationsinteressen und den Bestand des eigenen Vereins geht und nicht um einen gemeinsamen Kampf aller EisenbahnerInnen für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen, für kürzere Arbeitszeiten und gegen Liberalisierung und Privatisierung. Einheit lässt sich aber nicht von oben und nicht per Gesetz verordnen. Sie muss von unten aufgebaut werden.

Stark sind wir nur gemeinsam

Offener Brief einer EVG-Kollegin und eines GDL-Kollegen aus Berlin an die Vorsitzenden von EVG und GDL. "Wir können diesen Tarifkampf nur erfolgreich führen, wenn die Zusammengehörigkeit aller Kolleginnen und Kollegen geschlossen durch die Zusammenarbeit ihrer Gewerkschaften verwirklicht wird. Wir dürfen uns jetzt nicht entmutigen lassen. Stark sind wir nur gemeinsam!"

Die bessere Bahn der Zukunft

Woran kranken Eisenbahnwesen und Verkehrspolitik? Unsere Alternative für eine bessere Bahn ohne Zerschlagung und Privatisierung. Für eine moderne und integrierte Eisenbahn in öffentlicher Hand und unter demokratischer Kontrolle. Ein Denkanstoß des Bahn von unten-Teams. Diskussion ist erwünscht

Nachtzüge in Gefahr!

Wir sind Beschäftigte der DB European Railservice GmbH. Unsere früheren Namen sind bekannter: Mitropa und DSG, Deutsche Schlafwagen- und Speisewagengesellschaft. Nun sind die Nacht- und Autoreisezüge in Gefahr! Es braucht Druck! Denn die Weichen für die Zukunft werden jetzt gestellt!